In der Jahrgangsstufe 8 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • die naturwissenschaftliche von der religiösen Sicht der Wirklichkeit abgrenzen und Grundaussagen der biblischen Schöpfungserzählungen verdeutlichen können (Credo)
  • Versöhnung als christliche Aufgabe sehen und Formen verantwortlicher Schuldbewältigung kennen
  • anhand der Reformation die Grundfrage von göttlicher Gnade und menschlichem Tun erfassen, konfessionelle Unterschiede benennen und ein Beispiel gelebter Ökumene darstellen können
  • wichtige Aufgabenfelder der Kirche von deren Selbstverständnis her begreifen
  • christliche Kriterien in der Bewertung neuer religiöser Strömungen und Psychokulte anwenden können