In der Jahrgangsstufe 6 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • mündliches Wiedergeben von Gehörtem und Gelesenem: interpretierend vorlesen und vortragen, auch im Rahmen des Vorlesewettbewerbs
  • gestalterisches Schreiben, z.B. Fortsetzen eines Erzählanfangs, Gestalten einer Fabel oder eines Märchens; informierendes Schreiben für sich und andere, z.B. Beschreiben von Vorgängen; sachlogisches Aufbauen (Schreibplan), bewusster Einsatz erzähltechnischer und sprachlicher Mittel
  • Vertiefung und Erweiterung der grammatischen Grundkenntnisse, z.B. Aktiv/Passiv, Nebensätze; mit Rechtschreibung und Zeichensetzung vertraut sein
  • Gestaltungsprinzipien epischer Kleinformen (Sage, Legende, Fabel) und von Gedichten kennen: äußeres und inneres Geschehen, Erzähler und Erzähltes, Handlung; Metrum und Rhythmus
  • Gelesenes vergegenwärtigen: klassische Mythen und Motive eines Kinder- und Jugendbuchs kennen; Kurzreferat
  • Nutzen von Informationsquellen: Wörterbuch, Bibliothek, Internet

Hinweis: Genauere Angaben zu den einzelnen Bereichen des Grundwissens enthält das Deutschbuch 6 (Cornelsen Verlag), S. 298 – 321.