In der Jahrgangsstufe 10 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

  • gefestigtes Grundvokabular beherrschen; systematischer Aufbau eines lektürebegleitenden Wortschatzes; Wortschatzarbeit nach wortkundlichen Prinzipien
  • Wörterbuch und Grammatik selbständig verwenden
  • Formen- und Satzlehre; weitere grammatische Strukturen
  • die Struktur komplexer lateinischer Sätze und längerer Satzperioden analysieren; anspruchsvollere lateinische Texte angemessen übersetzen
  • literarische Texte sprachlich und inhaltlich interpretieren; Bewusstsein für die Wirksamkeit und Gefahren der Beeinflussung durch sprachliche Mittel; weitere literarische Gattungen (Epos, Rede, Brief); weitere metrische Erscheinungen; Rezeption literarischer Stoffe und Motive bis in die Gegenwart
  • politische und gesellschaftliche Konflikte in der ausgehenden Republik; Möglichkeiten und Grenzen politischen Wirkens am Beispiel Ciceros; wichtige Merkmale der antiken Rhetorik; ggf. Einblick in die römische Brieflitaratur
  • einige wichtige Mythen und mythologische Gestalten; Beispiele für menschliches Schicksal in den Metamorphosen Ovids
  • zentrale philosophische Richtungen der Antike; Leben und Wirken einiger bedeutender antiker Philosophen; einige zentrale Wertvorstellungen der Römer
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit politischen und ethischen Fragestellungen
  • (fachbezogene) Medien zur Erreichung von Arbeitszielen adäquat verwenden