SMV-Fahrt 2018

Neue Impulse am JPG – SMV initiiert Projekte

„Coming together is a beginning; keeping together is progress; working together is success.“
„Zusammenkommen ist ein Anfang, Zusammenbleiben ist Fortschritt, Zusammenarbeiten ist Erfolg.“
(Henry Ford)

Nachdem am JPG zu Beginn des Schuljahres die Klassen- und Schülersprecher gewählt worden waren, sich die SMV also neu formiert hatte, ging es am vergangenen Freitag, dem 19.10.2018, für insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler ins Waldheim nach Selbitz, wo es hieß, gemeinsam neue Ideen zu sammeln, Entwicklungen anzustoßen, Veränderungen in der und um die Schule auf den Weg zu bringen und nebenbei natürlich noch ein wenig Spaß zu haben.

Für letzteren sorgte dann auch gleich zu Beginn Pit Brunner vom Abenteuerladen, der, begleitet von einer Mitarbeiterin und bewaffnet mit allerlei Utensilien aus dem heimischen Baumarkt, die drei Schülersprecher André Weiß (9a), Theresa von Wiczlinski (9b) und Dominik Kusmierz (10a) sowie ihre Mitstreiter vor so einige schwierige Aufgaben stellte. Wenn es um Teamwork geht, ist das JPG aber bekanntlich unschlagbar. So gelang es mit vereinten Kräften, Pits Challenges nicht nur zu bestehen, sondern seine Erwartungen am Ende sogar zu übertreffen. Die Jungs und Mädchen balancierten geschickt auf Holzklötzen, nahmen einander Huckepack, um auf eine mehrfach zusammengefaltete Plane zu passen, oder versuchten mit vereinten Kräften Plastikmuffen möglichst weit hinter ein am Boden ausgelegtes Seil zu stellen, ohne jedoch den dahinter liegenden Boden zu berühren. Nach zwei Stunden Erlebnispädagogik, die wie im Flug vergingen, waren alle – von den Fünftklässlern bis zu den angehenden Abiturienten – mächtig stolz auf sich und vor allem aufeinander.

So war es dann im Anschluss ein Leichtes, die Kräfte zu bündeln und gemeinschaftlich erste Ideen zu sammeln. Diese wurden dann in den einzelnen Arbeitskreisen, zu denen auch einige Lehrer hinzustießen, weiterentwickelt und am Ende wieder zusammengetragen. Nach einem gemeinsamen Abendbrot, dass die Schülerinnen und Schüler ebenso wie das Mittagessen selbst organisiert hatten, ließen die Klassensprecherinnen und Klassensprecher den Abend mit einem Film ausklingen, während die drei Schülersprecher mit ihren beiden mitgereisten Verbindungslehrern Jürgen Spotka und Tatjana Drechsler bis in die frühen Morgenstunden hinein noch weiter diskutierten und eine Präsentation der Ergebnisse für den Schulleiter Stefan Klein und seinen Stellvertreter Mathias Seifert vorbereiteten.

Letztere trafen dann auch am nächsten Morgen überpünktlich, gespannt und beladen mit allerlei Gebäck und Süßigkeiten in Selbitz ein. Es folgte ein letztlich doch mehrstündiger, dafür aber überaus reger und konstruktiver Austausch zwischen der Schulleitung und der SMV, bevor man noch einmal gemeinsam zu Mittag aß, zusammen aufräumte und schließlich wieder die Heimreise antrat.

Nun heißt es, in den nächsten Wochen die vielen kreativen Ideen auch umzusetzen, worauf sich sowohl die SMV als auch die Schulleitung bereits freuen.

Zurück