Die Beratung von Eltern und Schülern gehört zu den Erziehungsaufgaben der Schule (Art. 78BayEUG). Sie ist freiwillig, vertraulich und kostenlos und soll Eltern und Schülern helfen, die den erkennbaren Fähigkeiten und Neigungen entsprechende schulische Bildung und individuelle Förderung zu erhalten.