Baumpflanzaktion am Schießgraben

Erneut wurde das Jean-Paul-Gymnasium am 4. Dezember in Wiesentheid als „Umweltschule in Europa“ mit zwei Sternen ausgezeichnet, nachdem es auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler durch verschiedene Projekte zu umweltbewussten und nachhaltigen Handeln animiert hat. Auch in diesem Schuljahr soll die Arbeit in der Umweltbildung fortgeführt werden. Auftakt hierfür lieferte gleich zu Schuljahresbeginn der schulinterne Schulheftverkauf, bei dem in Zusammenarbeit mit der Firma Renner und Rehm Schulhefte und College-Blöcke aus 100% Altpapier verkauft wurden. Dabei konnte die „Umweltkasse“ der Schule auch dank der guten Konditionen seitens der Firma Renner und Rehm um fast 40,00 € aufgestockt werden. Dieses Geld, die Einnahmen eines Bücherflohmarktes vom letzten Schulfest sowie über 80,00 € einer Spendenaktion im Rahmen einer „PLANT FOR THE PLANET“-Aktion konnte nun für eine Baumpflanzaktion in der Nähe der Schule verwendet werden. Zu diesem Zweck trafen sich am 10.12. einige Umweltbeauftragte und Lehrkräfte des Gymnasiums in der Goethestraße, um dort zusammen mit Mitarbeitern des Grünflächenamtes Hof eine Deutsche Stieleiche zu pflanzen. Das Jean-Paul-Gymnasium möchte sich an dieser Stelle bei allen Eltern, Schülerinnen und Schülern bedanken, die diese Baumpflanzaktion durch ihre Unterstützung ermöglicht haben. In Zukunft wird auch ein Schild vor dem Baum auf die Pflanzaktion und „Baumspende“ hinweisen.