Londonfahrt 2016: „36° und es wird noch heißer...“

Nach knapp 13 Stunden Busfahrt - davon eine Stunde auf der Fähre - erreichten wir das heiß erwartete Ziel. „Heiß“ trifft es schon zu Beginn sehr gut, denn wir sind tatsächlich genau in der Woche unterwegs, die später die heißeste Woche des Jahres werden soll. Bei knapp 36° Grad im Schatten sind wir natürlich unendlich froh, dass unser indisches Hotel perfekt klimatisiert und ausreichend Platz für jeden ist. Nicht auszudenken, was wäre, wenn es im Zimmer NOCH wärmer wäre als draußen....

In unseren fünf Tagen Studienfahrt haben wir wahnsinnig viel gesehen, erlebt und hatten vor allem viel Spaß! An all die Eindrücke und Erinnerungen denken wir nach wie vor sehr gern zurück: vom Hyde Park, Notting Hill, London Eye, Big Ben über die National Gallery, den Trafalger Square, die Oxford Street, Buckingham Palace, Shakespeare´s Globe Theatre, den Tower of London, das Wembley Stadion, das Michael Jackson Thriller-Musical und viiieeeeles mehr. Jeder hat aus London seine eigenen Geschichten und Erfahrungen mitgebracht und wir sind unseren drei Lehrkräften Frau Füg, Frau Hartung und Herr Kurek sehr dankbar, dass sie es mit uns ausgehalten und uns so vieles ermöglicht haben.

Es tut uns sehr leid, dass Sie - von uns so schlimm geprägt - am vorletzten Tag eigentlich beschlossen, nie nie nie wieder eine Londonfahrt zu planen, und wir hoffen trotzdem, dass noch viele weitere Schüler in den Genuss einer solchen kommen.