Veranstaltungen

Besuch der Grundschule Moschendorf am Jean-Paul-Gymnasium

Große Spannung herrscht dieser Tage und Wochen in der vierten Klasse der Grundschule Moschendorf, steht doch für jedes Kind die Entscheidung für eine neue Schulart vor der Tür.

Um die damit verbundene Angst und die Unsicherheit in Grenzen zu halten, pflegen das Jean-Paul-Gymnasium und die Grundschule Moschendorf seit vielen Jahren eine Kooperation. Dank der hervorragenden Organisation durch den Schulleiter des Gymnasiums, Stefan Klein, und die Unterstufenkoordinatorin, Nicole Strößner, durften die Viertklässlerinnen und Viertklässler in Begleitung ihrer beiden Klassenlehrerinnen Stefanie Große und Bettina Mäseth einen Schultag lang gymnasiale Luft schnuppern und sich so einen Eindruck von den neuen Herausforderungen machen. Die Grundschülerinnen und -schüler konnten so nicht nur erste Lateinkenntnisse erwerben, sondern auch eigene Versuche und Experimente im Natur- und Technikunterricht durchführen (Foto). Auch in Musik und Sport waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache und hatten am Ende des Tages erkannt, dass es in der neuen Schule einiges Neues und Interessantes zu entdecken gibt. Mit einer gehörigen Portion neuer Motivation stiegen die Moschendorfer Kinder am Mittag in den Bus nach Hause. Vielleicht werden einigen von ihnen im nächsten Schuljahr ja zurückkehren um zur Schulfamilie des Jean-Paul-Gymnasiums zu gehören.


Zurück