Veranstaltungen

Mathe mit dem Känguru

Der dritte Donnerstag im März gehört den Zahlen: Weltweit nehmen 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus über 80 Ländern jährlich am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil.
Das Jean-Paul-Gymnasium ist seit sechs Jahren dabei.

In diesem Schuljahr fieberten 85 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 11 dem 18. März 2021 entgegen, übten Aufgaben aus den Vorjahren und planten ihre Herangehensweise. Denn auch eine gute Strategie spielt fürs Ergebnis eine Rolle: bei diesem Multiple-Choice-Wettbewerb werden für richtige Antworten nämlich Punkte gutgeschrieben, aber auch bei falsch beantworteten Punkte abgezogen. Wer sich nicht hundertprozentig sicher bei einer Aufgabe ist, lässt sie lieber unbeantwortet.

Die Aufgaben in diesem Jahr stellten wieder auf anschauliche Art das räumliche Vorstellungsvermögen auf die Probe; logisches Denkvermögen, Knobeln und das rechnerische Ausprobieren und Überprüfen möglicher Lösungen waren gefragt.

31 Schülerinnen und Schüler aus den fünften Klassen, 22 aus den sechsten Klassen, 16 aus den siebten Klassen und 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis 11 nahmen online zu Hause teil. Nun drückt die gesamte Fachschaft Mathematik den JPG-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern die Daumen, bis die Ergebnisse bekanntgegeben und die Urkunden sowie kleine Preise verteilt werden können.

Wer hat wohl den größten Kängurusprung geschafft und die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst?


Zurück