Veranstaltungen

Selbstverteidigung am JPG

Nach einigen Jahren Pause stand heuer, auch, aber nicht nur aus gegebenem Anlass, wieder einmal ein Selbstverteidigungskurs für unsere Schülerinnen auf dem Programm.

Eingebunden waren in diesem Schuljahr erstmals auch untere Jahrgangsstufen. Im Rahmen des Sportunterrichts nahmen sich zwei Trainer des PSV Hof aus der Abteilung Taekwondo Zeit, mit den Mädchen grundlegende Möglichkeiten der Selbstverteidigung im Angriffsfall zu erarbeiten. Im Vordergrund stand dabei zunächst das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen. Dieser Mut in einer brenzligen Situation selbstständig tätig zu werden, ist die Grundlage jeder erfolgreichen Verteidigung. In der Praxis hatten die Mädchen dann sehr viel Spaß beim Ausprobieren vieler sehr leichter Aktionen, die ihnen schon beim gegenseitigen Üben zeigten, dass es auch einem Schwächeren möglich ist, sich zu schützen, wenn man es sich nur zutraut. Trainiert wurde mit Partner, Taekwondo-Polster und vor allem der eigenen Stimme, die als eines der wesentlichen Verteidigungsinstrumente ins Bewusstsein gerufen wurde. Die Schülerinnen konnten nach 90 Minuten mit einem ganzen Rucksack voller Optionen für den unerhofften Ernstfall die Halle verlassen, aus dem sie jetzt jederzeit den einen oder anderen Move auspacken können.

Strößner


Zurück