Veranstaltungen

Zweiter Platz für Schülerin des Jean-Paul-Gymnasiums ...

beim Kreativwettbewerb „Klimaschutz ist (k)eine Kunst“

Im Frühjahr dieses Jahres veranstaltete das LEADER.Projekt KlimaMacher einen Kreativwettbewerb zum Thema „Klimaschutz ist (k)eine Kunst“. Hier konnten engagierte Schüler mit kreativen Arbeiten wie Plakaten, Filmen, Skulpturen, Comics oder Fotostrecken auf die Ursachen und Folgen des Klimawandel hinweisen, aber auch Lösungsansätze veranschaulichen. Auch vier Schüler des Jean-Paul-Gymnasiums aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 10 nahmen an diesem Wettbewerb teil.

Von allen Teilnehmern des Wettbewerbs aus dem Landkreis und der Stadt Hof, Coburg, Kronach und Wunsiedel konnte sich Leni-Mae Vollert aus der jetzigen Klasse 7c durchsetzen. Sie erhielt den zweiten Platz und kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 100,-Euro freuen. Die Übergabe des 100,-Euro Schecks fand vor kurzem durch Frau Petri, eine Mitarbeiterin der Energievision Frankenwald e.V., statt.

Auf drei toll gestalteten dreidimensionalen Postern zeigt Leni-Mae Vollert, wie die Textilindustrie zum Klimawandel beiträgt. Sie veranschaulicht die Problematik am Beispiel der Jeansproduktion und zeigt auf einem ihrer Poster die mehrere tausend Kilometer lange Reise um die Welt bei der Produktion einer Jeans. Sie führt aber nicht nur die Umweltprobleme der Textilindustrie auf, wie z.B. die immense CO2-Produktion durch die unvorstellbar langen Transportwege, sondern verweist auch auf Lösungsansätze. So arbeitet sie beispielsweise die Vorteile der Biobaumwolle und von recycelten Kunststoffen als Material für die Textilproduktion heraus.


Zurück