Nora Gomringer

I. Zur Person

Foto: Judith Kinitz

Nora Gomringer verbrachte in Wurlitz bei Hof ihre Kinder- und frühen Jugendjahre. Zwischen 1991 und 1995 besuchte sie das Jean-Paul-Gymnasium, anschließend Schulen in Großbritannien und den USA. 1998 legte sie in Lititz in Pennsylvania den High-School-Abschluss und 2000 das Abitur in Bamberg ab. An der dortigen Universität studierte sie zwischen 2000 und 2006 Amerikanistik, Germanistik, und Kunstgeschichte, absolvierte in dieser Zeit aber auch Praktika in Los Angeles und am renommierten Leo-Baeck-Institut in New York. Seit 2010 leitet Nora Gomringer das Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg.

Die Autorin ist mit einer großen Zahl von Lyrikbänden hervorgetreten, zuletzt veröffentlichte sie im Jahr 2020 neue Gedichte unter dem Titel Gottesanbieterin. Außerdem tritt sie als Essayistin und Herausgeberin in Erscheinung. Nora Gomringer kann als eine der führenden Autorinnen des deutschen Sprachraums bezeichnet werden; sie wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, unter anderen 2015 mit dem angesehenen Ingeborg Bachmann-Preis.